*
Menu Fuchs
blockHeaderEditIcon
Neueintrag Marktplatz
blockHeaderEditIcon
Marktplatz Suche
blockHeaderEditIcon

Möchten Sie selber nach Branche, Region oder Namen suchen?

Branche: 
Alle Kulinarik Bildung Handwerk Wohnen Büro Shop Wohlbefinden

Region: 

Textsuche: 

Lina Fuchs im Gespräch mit Rolf Thumm, dem Inhaber der Mobiliar Muri

Lieber Rolf
Du bist im Herbst 2014 nach dem ersten Lina Fuchs-Anlass über Zeitungsberichte auf unsere Plattform aufmerksam geworden. Du hast dich bei uns gemeldet und seither unterstützt die Mobiliar Freiamt Lina Fuchs grosszügig.


Unsere Linas interessiert es sicher, warum ihr euch im Netzwerk Lina Fuchs engagiert?
Wie du bereits erwähnt hast, haben wir das erste Mal in der Presse etwas über Lina Fuchs gelesen. Das Konzept hat uns sofort angesprochen.

Was versprecht ihr euch aus eurem Engagement?
Wir möchten viele interessante Menschen kennen lernen und glauben, dass ein solches Netzwerk grosses Potenzial hat. 

Was bietet ihr Lina Fuchs?
Als persönlichster Versicherer der Schweiz haben wir täglich sehr viele Kundenkontakte. Es finden immer sehr interessante Gespräche statt. In diesen Gesprächen werden wir versuchen die Mikrounternehmen von Lina Fuchs zu empfehlen. Und natürlich bieten wir auch allen Mikrounternehmen eine Versicherungs- und Vorsorgeberatung an.

Was kann Lina Fuchs euch bieten?
Auch wir freuen uns über Weiterempfehlungen, so können alle von einander profitieren. Es entsteht eine Win-Win Situation für unsere gemeinsamen Kunden, die Mikrounternehmen und für die Mobiliar.

Bei Lina Fuchs präsentieren mehr Frauen als Männer ihr Kleinstunternehmen. Wie ist der Frauenanteil bei der Mobiliar Freiamt?
Zusammen mit mir sind wir 31 Mitarbeiter, davon sind es 14 Frauen; also ist es sehr ausgeglichen.

Du warst vor einiger Zeit mit einem deiner Verkaufsleiter, mit Stephan Köpfli am Sybil Schreiber-Anlass. Wie war das für euch als fast einzige Männer?
Wir fühlten uns sehr wohl und haben den Abend genossen; es war ein sehr interessanter Vortrag.

Du bist der Inhaber der Mobiliar Generalagentur Freiamt. Mit welchem Beruf bist du ursprünglich ins Erwerbsleben gestartet?
Nach der obligatorischen Schulzeit habe ich die Verkehrsschule in Luzern absolviert und mich danach zum Bahnbetriebsdisponenten SBB ausbilden lassen. Kurz nach der Lehre hat es mich aber in die Privatwirtschaft gezogen und im Alter von 25 Jahren habe ich in die Assekuranz gewechselt.

Du repräsentierst die Mobiliar Freiamt in den Printmedien oft mit deinem Gesicht. Wirst du in der Öffentlichkeit darauf angesprochen? 
Ich werde relativ oft darauf angesprochen, vor allem von Kunden und Freunden. Es kommt aber auch vor, dass ich auf der Strasse von fremden Menschen mit Namen angesprochen werde, was mich natürlich freut.

Magst du die Öffentlichkeit?
Ja, es ist ein Teil von meiner Arbeit. Als Verkäufer muss man Menschen mögen und Menschen trifft man in der Öffentlichkeit.

Wie gehst du mit dieser Präsenz um? 
Ganz normal, man ist so, wie man ist!

Wodurch unterscheidet sich die Mobiliar von anderen Versicherungen?
Es gibt sehr viele Unterschiede, ich fasse die wichtigsten zusammen:
Die Mobiliar ist eine Genossenschaft, das bedeutet, wenn die Mobiliar erfolgreich
ist, profitieren die Versicherten, nicht die Aktionäre! In den letzten fünf Jahren liess die Mobiliar ihren Versicherten im Nicht-Lebengeschäft mehr als 700 Mio. Franken aus dem Überschussfonds zukommen.
Die Mobiliar ist dezentral organisert und es gibt über 80 selbständige Generalagenturen. Wir kennen das Gebiet, die Menschen und die Mentalität. Denn: Wir leben in der Region und sind Bestandteil der lokalen Wirtschaft. In unsere Schadenabteilung erledigen wir neun von zehn Schadensfällen an Ort und Stelle, in eigener Kompetenz, rasch und unkompliziert. Mit Aufträgen ans lokale Gewerbe unterstützen wir den Wirtschaftsstandort Freiamt und übernehmen soziale Verantwortung in der Region. Unsere Generalagentur bildet Lernende aus der Region aus und engagiert sich für eine praxisnahe Ausbildung.

Warum bist du Unternehmer?
Ich übernehme gerne Verantwortung und schätze das selbständige Arbeiten sehr. 

Was wärst als Kind gerne geworden?
Polizist

Aufgezeichnet von Andrea Wey, im Frühling 2016

Kontaktadresse
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

Lina Fuchs AG

Unterbrüglenweg 2 
6340 Baar

info@linafuchs.ch

Impressum

Sozial Media Icons
blockHeaderEditIcon

SOCIAL MEDIA

LogIn
blockHeaderEditIcon
Überschrift Partnerfirmen
blockHeaderEditIcon

PARTNERFIRMEN

Partnerfirmen Bilderwechsel
blockHeaderEditIcon

  • Schuhe
  • Textile Welt
  • Villiger Druck AG
  • Solaranlagen
  • Beschilderungen Beschriftungen
  • Verpacken Drucken
  • Hotel OCHSEN muri
  • Versicherungen Vorsorge
  • Veredlung in Perfektion
  • Kummerbuben
  • Holzbau
  • Unterwegs im Freiamt
  • Etiketten Druck
  • Kino im Freiamt
  • Bäcker-Konditor-Confiseur

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail