*
Menu Fuchs
blockHeaderEditIcon
Neueintrag Marktplatz
blockHeaderEditIcon
Marktplatz Suche
blockHeaderEditIcon

Möchten Sie selber nach Branche, Region oder Namen suchen?

Branche: 
Alle Kulinarik Bildung Handwerk Wohnen Büro Shop Wohlbefinden

Region: 

Textsuche: 

Lina Fuchs im Gespräch mit Regina Gretener von Mensch sein GmbH
 

Regina Gretener, wer bist du?

Ich bin eine Frau, die es liebt, mit Menschen zu arbeiten. Ich habe gemerkt, dass ich durch meine Arbeit dem Wunder Mensch immer näher komme. In Beziehung mit anderen Menschen empfinde ich mich als besonders authentisch. Als wissbegieriger Mensch lerne ich mehr aus Beziehungen mit Menschen als aus Büchern. Ganz ehrlich: Schlaue Bücher lese ich meistens bis zur Hälfte, oft quer und den Schluss schenke ich mir...

Wo bist du als junge Frau gestartet?

Puh, das ist eine lange Geschichte. Ursprünglich habe ich Floristin gelernt und war auf diesem Beruf, in welchem ich meine Kreativität voll ausleben konnte, auch einige Jahre tätig. Danach kamen die Handelsschule, die Höhere Fachschule für Wirtschaft, die Ausbildung zum Managementtrainer und zum Systemischen Coach FSB. Zuletzt war ich als HR-Bereichsleiterin in einer internationalen Firma tätig. Mit ca. 40 Jahren beendete ich dann meine Bürotätigkeit, um ganz in den therapeutischen Bereich zu wechseln.

Erkennst du in deinem Werdegang einen roten Faden? Etwas das sich durch alles durchzieht?

Bei all meinen Tätigkeiten war es immer wichtig, dass ich die Wünsche von Menschen wahrnehmen konnte. Meine Kreativität war mir dabei von grossem Nutzen. Im Laufe der Zeit rückte durch die verschiedenen Berufswechsel die wertschätzende Auseinandersetzung mit dem Menschen vor mir immer mehr ins Zentrum.

Du schreibst auf deiner Website, dass du eine Ressourcen-Werkstatt hast. Was muss man sich darunter vorstellen?

In meiner Ressourcen- Werkstatt möchte ich meinen Klienten wieder zu körperlichem, seelischem und geistigen Gleichgewicht verhelfen. Dafür biete ich verschiedene Therapiemethoden an, die ich in einer Behandlung mit einfliessen lassen kann. Meine Klienten kommen, weil sie mit Schmerzen oder Erschöpfung zu kämpfen haben. Sie leiden an Verspannungen, Traumata, Burn-out oder Depressionen. Ich biete Polarity an. Das ist eine krankenkassenanerkannte Komplementärmethode, die auf den vier Säulen Körperarbeit, Gespräch, Ernährung und Polarity-Yoga aufgebaut ist. Dann arbeite ich mit Klangschalen und führe Coaching-Gespräche. Bei all meinen Methoden versuche ich, zusammen mit meinem Gegenüber dessen Ressourcen zu aktivieren.

Wohin soll dein persönlicher Weg dich führen?

Ich möchte mich als Therapeutin weiterentwickeln. Dafür absolviere ich gerade eine Ausbildung zur Trauma-Therapeutin. Und bald soll noch ein Therapiehund mein Repertoire bereichern.
Das Thema „zum Gleichgewicht zu finden“ werde ich in Zukunft noch mehr anbieten, wie auch das Thema Wechseljahre. Generell liebe ich es Seminare und Workshops zu geben und werde das noch intensivieren.


Stimmt, das mit dem Therapiehund habe ich bei Facebook gelesen. Du möchtest dieses Projekt über ein Crowdfunding finanzieren. Wie stellst du dir das genau vor?

Crowdfunding ist die Finanzierung eines Projektes durch eine Menge Leute. Aus diesem Weg wollte ich mir die Anschaffung eines Welpen, seine Erziehung, die Tierarztkosten, Reisebox, Decken, Körbchen, Leine etc. finanzieren.
Von der Arbeit mit meinem ausgebildeten Therapiehund profitieren später soziale Institutionen wie Krankenhäuser, Hospize, Schulen, Alters- oder Behindertenheime kostenlos. In meiner Praxis wird er mich in der Arbeit mit traumatisierten Klienten unterstützen.
Erst war ich bei einer offiziellen Plattform, die professionell Projekte ausschreibt, um das Geld dafür zusammenzubringen. Da hat es leider nicht ganz gereicht. Mein Therapiehund-Projekt wollte ich deswegen aber nicht loslassen. Da beschloss ich, selber ein Crowdfunding über meine Website zu starten:www.menschsein.gmbh/therapiehund. Dieses lasse ich nun so lange laufen bis ich das Geld beisammen habe, spätestens im Frühling sollte es soweit sein. Wer mich mit meinem Therapiehund-Projekt unterstützen möchte, darf sich gerne mit einem Betrag beteiligen und darf unter den ausgeschriebenen Belohnungen als Gegenleistung etwas auswählen oder einfach nur das Projekt unterstützen.

Wie gehst du mit Hindernissen und Ärgernissen im Alltag um?

Ich versuche umzusetzen, was ich auch mit meinen Klienten erarbeite. Ich frage mich: Ist dieses Ärgernis meine Energie wert? Wenn nein, versuche ich es loszulassen und zu meiner Mitte zurückzufinden. Wenn ja, finde ich für mich eine Lösung. Ich gehe  täglich im Wald spazieren, das gibt mir enorm Energie, ich kann dabei vieles loslassen und danach bin ich jeweils voller Ideen...
 

Aufgezeichnet für Lina Fuchs von Andrea Wey, im Oktober 2017
 

Webseite »
 

Kontaktadresse
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

Lina Fuchs AG

Unterbrüglenweg 2 
6340 Baar

info@linafuchs.ch

Impressum

Sozial Media Icons
blockHeaderEditIcon

SOCIAL MEDIA

LogIn
blockHeaderEditIcon
Überschrift Partnerfirmen
blockHeaderEditIcon

PARTNERFIRMEN

Partnerfirmen Bilderwechsel
blockHeaderEditIcon

  • Schuhe
  • Textile Welt
  • Villiger Druck AG
  • Solaranlagen
  • Beschilderungen Beschriftungen
  • Verpacken Drucken
  • Hotel OCHSEN muri
  • Versicherungen Vorsorge
  • Veredlung in Perfektion
  • Kummerbuben
  • Holzbau
  • Unterwegs im Freiamt
  • Etiketten Druck
  • Kino im Freiamt
  • Bäcker-Konditor-Confiseur

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail